Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   17.09.15 18:48
    Hallöchen, deine gere
   24.09.15 22:04
    Freut mich, dass dir mei
   24.09.15 22:04
    Freut mich, dass dir mei
   1.09.17 20:24
    Repita esse padrão até o
   6.09.17 03:52
    Logo, os seus lucros vão



http://myblog.de/lyrikdesarchons

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weltende

Er teilt den Himmel glatt entzwei,
Die Wolken sind zerschlagen.
Er stürzt hernieder, schwer wie Blei,
Kein Wind kann ihn mehr tragen.

Bricht durch die Bäume, durchs Geäst,
Die Wälder schlagen Flammen.
Und ihn die größten Kräfte fest
Hinein ins Erdreich rammen.

Sein Aufschlag macht den Tag zu Nacht,
Doch leuchten keine Sterne.
Die Dunkelheit, sie greift mit Macht
Nach dir dort aus der Ferne.

Es wirkt die Lage Hoffnungslos
Und alles scheint verloren.
Der Einschlag, er ist viel zu Groß,
Die Seele ist gefroren.

Doch ist der Himmel noch so schwarz
Und alles Licht vergangen.
Klebt an dem Herzen dunkles Harz
Und fühlst du dich gefangen.

Braucht es auch eine Ewigkeit
Der Nacht sich zu erwehren,
So bleibt sie doch nicht alle Zeit,
Der Tag wird wiederkehren.
21.5.15 00:12
 
Letzte Einträge: Der Flammenengel im Kampf mit dem Frostteufel, Erwacht, Höllenglut, kleines Licht, schwarze Schule


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung